NEU! Alter Krämerladen

Man hat den Eindruck das hier die Zeit stehen geblieben ist!!!

Das Gebäude wurde um 1820 als kath. Schule und Lehrer und Messnerwohung genutzt.
1861 ging es in den Besitz des Freiherrn Carl Maximilian von und zu Dalberg über.

Danach wurde es von Georg Nicolaus Hußlein erworben und dessen Tochter und Schwiegersohn, Elisabeth und Heinrich Fellmann der Jude war und als Krämerladen geführt.

Dann kam es in den Besitz von Jakob und Babette Schmidt, deren Tochter Lina den Laden als Kolonialwaren Geschäft bis 1976 weiterführte.

Quelle: Marikelbuch kath. Kirche

Danach stand dann dieses Haus 40 Jahre mit all seinen Schätzen leer. 2013 bekam es dann einen neuen Besitzer, der all diese Waren sorgfältig für die Nachwelt liebevoll restauriert und bis zum heutigen Tag in Top Zustand erhalten hat.

Dieser historische Dorfladen mit seinen originalen gut erhaltenen Waren ist Privatbesitz und einzigartig!

Bei diesem Fotoevent habt Ihr die Gelegenheit dieses Highlight zu fotografieren…

Ein Traum für alle SW Liebhaber!

Ganz in der Nähe kann man noch ein ein schönes Wasserschloss fotografieren.

« 1 von 2 »

error: © by Hartmut Neidiger !!